Wir über uns

1. Ziel

Der LSTME e.V. und somit die Zweigstelle LSTME Busan hat sich das Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit und Kooperation des LSTM Erlangen mit nationalen sowie die internationalen Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit der privaten und öffentlichen Wirtschaft zu fördern. Die umfassenden Erfahrungen des LSTM Erlangen mit deutschen ingenieurwissenschaftlichen Methoden und Verfahren hat südkoreanische Institutionen indessen dazu bewogen, die Einrichtung eines Forschungszentrums zu fördern.

Die Umsetzung dieses Ziels erfordert einerseits die Schaffung einer Organisationsstruktur mit internationaler Tragfähigkeit. Andererseits bedarf es gemäß dem definierten Satzungszweck unterstützender Aktivitäten im Forschungsmanagement sowie in der Förderung von Nachwuchswissenschaftlern, der Weiterbildung und der Durchführung von Veranstaltungen.

2. Organisationsstruktur

Die graphische Darstellung der gegenwärtigen Organisationsstruktur sieht aus dem Blickwinkel von Wissenschaft und Forschung wie folgt aus:

Etablierte Organisationsstruktur aus dem Blickwinkel von Wissenschaft und Forschung

Die etablierte Organisationsstruktur besteht aus zwei Ebenen. Der gemeinnützige LSTME e.V. mit dessen Status als An-Institut und die Zweigstelle LSTME e.V. Busan Branch bilden die erste Ebene, welche sich satzungsgemäß den Aufgaben von Forschungsmanagement und -administration widmen. Für diese Aufgaben zeichnen der Vereinsvorstand sowie dessen Spezieller Vertreter verantwortlich. Der Beirat des LSTME e.V. besteht aus renommierten Persönlichkeiten aus der Forschung und der privaten Wirtschaft. Sie beraten den Vorstand in allen zukunftsorientierten Fragestellungen.

Die zweite Ebene betrifft das durch südkoreanische Mittel geförderte Deutsche Ingenieurwissenschaftliche Forschungszentrum LSTME Busan, welches sich ausschließlich mit der Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen befasst. Der strategischen Koordination dieser Aktivitäten widmet sich das Wissenschaftliche Steuerungskomitee.

LSTME Busan stützt sich auf folgende Personalstruktur:

  • Postdocs (Deutsche Professoren)
    • Mr. Dr.  Hyo-Jin Ahn
    • Mr. Dr. Stefano Briola
    • Mr. Dr. Alexander Jahn
    • Mr. Dr. Giovanni Luzi
    • Mr. Dr. Thomas Stahl
    • Mr. Dr. Imran Bashir
    • Mr. Dr. Loekman Soebiakto
  • Doktoranden
    • Ms. MSc. Jawon Ha
    • Ms. MSc. Suja Lee
    • Ms. MSc. Kyoung Min Rheu
    • Ms. MSc. Suhyang Lee
    • Mr. MSc. Vinzenz Klapper
    • Ms. MSc. Julie Seok
    • Ms. MSc. Byeongwoo Ke
  • Nichtwissenschaftliches Personal
    • Mrs. Sohun Seo
    • Ms. Minji Kim
  • Bis zu 20 Wissenschaftliche Hilfskräfte

3. Aktivitäten in Forschungsmanagement und -administration

Diesbezüglich wird der Satzungszweck insbesondere verwirklicht durch die Vorbereitung, Mitwirkung bei der Akquisition und Administration sowie Betreuung von Forschungsvorhaben bzw. Forschungsprojekten auf zumindest einem der nachfolgend genannten Gebiete:

  • der Mechanik und Fluidmechanik inkl. der Flüssigkeitsmechanik, der Mikro- und Nanofluidmechanik, der Aerodynamik, der Turbulenz, der pulsierenden und oszillierenden Strömungen, der Mehrphasen- und Schaumströmungen, der biologischen, geologischen und ozeanographischen Strömungen, der Strömungen mit (bio-)chemischen Reaktionen, Strömungen in technischen Apparaten und Fluid-Strukturwechselwirkungen;
  • der Rheologie und Materialwissenschaften;
  • der Automatisierung, Prozessautomatisierung und Informationstechnologie;
  • der Aktor- und Sensortechnik inkl. Multi- und wissensbasierte Softwaresensoren;
  • der Akustik inkl. Fluid- und Strömungsakustik;
  • des Transportes von Masse und thermischer Energie inkl. (bio)thermofluiddynamische Prozesse;
  • der Hochdruckbehandlung und nichtthermischen Behandlung von biotischer und abiotischer Materie;
  • der multiphysikalischen Prozesse inkl. Plasma-, Ultraschall- und Elektrofelder;
  • der Verbrennungs-, Transport-, Energie-, Verfahrens- und Beschichtungstechnik;
  • der Umwelt- und Abwassertechnik zuzüglich der Wasserentsalzung,
  • des Life Sciences, Lebensmittel und Ernährung inkl. der Ernährungsmedizin und menschlichen Sensorik unter besonderer Berücksichtigung individueller Bedürfnisse, der Weltbevölkerungsexplosion und der Alterung der Gesellschaft in Industrienationen;
  • der Biotechnologie, Meeresbiotechnologie, pharmazeutischen Technologie und Medizin inkl. Humanbiologie und Medizintechnik;
  • der mathematisch-analytischen, statistischen, numerischen, kognitiven, holistischen und hybriden Modellierung, Simulation, Prognose, Diagnose und Optimierung natürlicher und technischer Prozesse.

4. Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Weiterbildung und Durchführung von Veranstaltungen

Die Verwirklichung des Satzungszwecks geschieht in diesem Fall durch folgende Aktivitäten:

  • die Unterstützung und Begleitung von nationalen, europäischen, asiatischen – insbesondere südkoreanischen – und sonstigen internationalen Studierenden bei Promotionsvorhaben und promovierten Nachwuchswissenschaftlern.
  • Auslobung und Vergabe von Forschungspreisen für besondere Leistungen in Wissenschaft, Forschung und Technik.
  • die Veranstaltung von wissenschaftlich-technischen Tagungen, Messeauftritten, Konferenzen, Workshops, Seminaren und Symposien.
  • Mitwirkung an und Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen auf nationaler, europäischer, asiatischer – insbesondere südkoreanischer – und internationaler Ebene.

Downloads

Diese Grundsätze spiegeln sich auch in unserer Satzung wieder, die untenstehend heruntergeladen werden kann.

Ein Beitritt zum LSTME ist über dieses Formular möglich.